Back home

Donnerstag, 25.06.2015

Meine Abschiedsfeier war dann schon eine Woche früher, am Donnerstag... Wieso habe ich auch erst dann erfahren, ich habe nämlich einen Shopping Gutschein geschenkt bekommen zum Abschied und brauchte ja noch ein paar Tage Zeit zum einlösen.

Außerdem habe ich eine Kette von meinem inzwischen versetzen Chef bekommen und wir haben alle gemeinsam gegessen. Natürlich habe ich auch einen groooßen Kuchen mitgebracht, den ich am Mittwoch aus Mdina besorgt hatte und von dem wir uns dann auch noch einige Tage zuhause ernährt haben.

Am Wochenende waren wir dann nochmal alle zusammen Essen und an der Blue Grotto und am Strand (Ghajn Tuffieha), um noch ein letztes Mal Sonne zu tanken. Ansonsten ging natürlich auch das packen schon los...

Die letzten Tage verliefen dann recht unspektakulär mit Arbeit und packen. In der letzten Woche war auch nochmal ein Event vom German-Maltese Business Council, sodass ich mich auch von den ganzen Deutschen dort nochmal verabschieden konnte.

Tja, und dann ging es Samstag Morgen auch schon zurück nach Deutschland in den Regen. Die ersten Tage habe ich vor allem mit frieren verbracht, und auch das Einleben ist noch nicht so ganz abgeschlossen...

Ruhige Woche

Montag, 08.06.2015

Jo... diese Woche war eigentlich nicht so viel los. Ich war bei LIDL (ein letztes Mal...). Bei der Arbeit stand die Vorbereitung für ein paar Events in den nächsten Wochen an, vor allem aber die EEN (Enterprise Europe Network) Timesheets meines Chefs für die letzten 5 Monate, weil er bisher keinen Zugriff auf das Programm hatte. Willkommen in der EU kann ich da nur sagen. Da haben wir auf jeden Fall einige Stunden und Tage vorm Laptop verbracht und Arbeitszeiten... rekonstruiert.

Freitag waren wir erstmal alle, allerdings ohne Marcel, dafür aber mit Julias Schwester Nina, im Paparazzi auf Manoel Island essen. Da ich die einzige war, die etwas ohne das (wohl trockene) Hühnchen hatte, fand ich es auch als einzige echt ganz lecker :D.

Samstag war ich dann eine Runde mit Michi in St. Julians bummeln... Es gab eine Runde Fisch-Fußmassage und ein kleines Hennatattoo. Viel mehr haben wir aber auch nicht gemacht, denn abends ging es dann mit Michi, Marcel, Julia und Nina aufs zur "lazy pirate" Party aufs Partyboot nach Comino. Die Fahrt war echt schön, zumal man ja auch die meisten den Orte an denen man vorbei fährt schon kennt und erkennt... da merkt man erst wie gut man sich schon auskennt und zurecht findet! Und die Party war natürlich auch cool ;)

 

Sonntag habe ich dann außer Waschen, skypen, essen und gammeln eigentlich nichts weiter getan... und da war das vorletzte Maltawochenende auch schon wieder rum!!

Heute hatte ich bei der Arbeit mal wieder viel zu tun! Abgesehen von den 1500 Umfragen die verschickt werden wollten kam abends noch eine Delegation aus Katar für die alles vorbereitet werden musste, und so wurde es definitiv nicht langweilig!

Dolphiiiiiiiiiiiins!

Montag, 01.06.2015

Tja.... und jetzt ist plötzlich auch schon Juni...

 

Bei der Arbeit war diese Woche nicht so viel los... Also habe ich ein paar Stunden mit den ersten Erasmus Dokumenten und so verbracht. Is ja nicht so als könnte man nicht was zu tun finden :).

Am Mittwoch waren wir dann erstmal alle direkt nach der Arbeit im MedAsia... Da gibt es einige etwas ungewöhnliche Cocktails (Comino Blue Lagoon zum Beispiel), die wir natürlich (während der Happy Hour) mal probieren mussten. Und das Essen war ja letztes Mal auch schon super.

Freitag waren wir dann (ohne Marcel, der hatte Fußball) im "Luna Park", der am 22. auf Manoel Island eröffnet hat. Nicht sonderlich spektakulär... eine Fressbude, ein Getränkestand, ein paar Wurf- und Schießbuden und zwei-drei Fahrgeschäfte. Trotzdem war es ein lustiger Abend. 

Michi und ich sind dann recht früh nach Hause, schließlich mussten wir am Samstag früh raus... Zum Delfinschwimmen! Am Mediterraneo Park angekommen, haben wir erstmal ein bisschen warten müssen. Dann bekamen wir unsere Armbänder und eine Karte für den Park... dann mussten wir erstmal wieder warten. Gegen 10 ging es dann endlich los! Neoprenanzug anziehen, duschen, Sachen abgeben und dann zu den Delfinen ins Becken.

War auf jeden Fall mega cool und absolut zu empfehlen. Zwar etwas teuer, aber manche Kindheitsträume muss man sich eben erfüllen wenn man die Chance hat!

Danach haben wir uns auch noch die Shows im Park angeschaut und sind dann weiter nach Mdina... Kuchen essen!

 

Am Sonntag sind Michi und ich dann erstmal nach Valletta gefahren, ein paar Souvenirs und Geschenke kaufen. Langsam ist die Zeit nämlich um... Und auf den letzten Drücker macht sowas auch keinen Spaß mehr. Außerdem haben wir uns ein Abschiedstshirt drucken lassen :).

Abends habe ich dann schonmal ein paar Sachen gepackt... Souvenirs und Pullover und sowas liegen jetzt also schon im Koffer. Danach gab es dann selbstbestellte Pizza bei uns in der WG.

 

Gemischte Gefühle

Sonntag, 24.05.2015

Tja und jetzt ist schon wieder Sonntag und damit noch weniger als VIER Wochen... Wo ist nur die Zeit geblieben, ehrlich. Gefühlt bin ich erst seit 2-3 Monaten hier. Vor allem die letzten Wochen gingen echt mega schnell. Langsam überlegt man sich ob man gewisse Sachen überhaupt noch neu kauft und denkt übers packen nach (ich kriege schon Panikattacken wenn ich daran denke :D ). 

Donnerstag waren wir erstmal geschlossen als Berliner Gruppe im MedAsia Sushi und Co essen und das ESC Halbfinale gucken (allerdings ohne Ton xD). Malta ist rausgeflogen. Eigentlich schade, weil vorher gab es kaum ein anderes Thema und ich hätte gerne mal gesehen was passiert wenn sie ins Finale kommen. Aber naja. Der Song war halt schon auch schlecht...

 

 Bei der Arbeit ist seit ich Mittwoch geschrieben habe auch nicht sooo viel passiert... Mein Chef hat jetzt auch meine Blogaddresse und ich habe angefangen mir mal den Europasskram und so anzugucken, aber so richtig motiviert bin ich noch nicht... Irgendwie läutet man damit ja auch das Ende ein.

Andererseits freue ich mich auch irgendwie auf Zuhause... Vor allem auf meine Freunde. Skype führt einem das immer wieder sehr erfolgreich vor Augen... Pizza und Cocktails oder Donuts oder was auch immer mit meinen Mädels wäre einfach echt mal wieder cool.

Da das aber ja nunmal grade nicht geht, war ich Samstag mit Michi mal wieder in Mdina, ein bisschen Souvenirs shoppen und natürlich den tollen Kuchen essen. Abends haben wir uns dann den Eurovision Song Contest per Live Stream zusammen angeguckt. Nichmal richtig witzig war die Veranstaltung :(. Früher waren die Teilnehmer wenigstens so lächerlich, dass man eine tolle Lästerrunde daraus machen konnte!

Heute war das Wetter dann endlich mal wieder gut genug (wieder über 25 Grad und nicht so viele Wolken), dass wir uns ein paar Stunden auf die Felsen in TaxBiex ans Wasser gelegt und die Sonne genossen haben.

1 month left...

Mittwoch, 20.05.2015

Tjaaaa... jetzt ist noch genau 1 Monat übrig...

Bei der Arbeit gab es mal wieder ein paar Sachen für den German Maltese Business Council. Außerdem hatte ich was mit der Auswertung der ganzen  Business Confidency Umfragen die wir jeden Monat verschicken zu tun... Schön wenn man dann auch mal weiß was eigentlich mit den Briefen die man immer hilft einzutüten so passiert :). Und wo diese Geschäftsklimazahlen aus den Nachrichten eigentlich herkommen...

Außerdem ist morgen die Abschiedsparty von einer Kollegin, die gekündigt hat... ABSCHIEDSPARTY! Die nächste wird wohl meine... Wo zur Hölle sind nur die 6 Monate hin?!

Ansonsten hatten wir mal wieder ein paar Events... Das Englisch der Tunesier wird und wird einfach nicht besser. Wieso man auf eine Business Delegation nach Malta mitkommt, wenn man seine Firma nichtmal auf Englisch beschreiben kann ist mir wirklich ein Rätsel, aber naja. 

Da mein Chef wegen seinem Problemen am Arm immernoch nicht tippen kann bzw. will verbringt er auch inzwischen jeden Tag ein-zwei Stunden neben mir und lässt mich seine Arbeit machen... 

Am Freitag habe ich dann netterweise ein paar Überstunden von Maltesisch und Events nehmen können und bin mit Michi und ihrem Besuch mit der Fähre nach Sizilien. Früh aufstehen war angesagt!! Nach 1:45 Fahrzeit ging es dann weiter in den Bus... nochmal 2:30 fahren. Sizilien ist halt doch ein bisschen größer als Malta... Aber die Landschaft war direkt irgendwie "europäischer". Eben grüner und weitläufiger usw. 

An das Englisch der Reiseführerin musste man sich auch erstmal gewöhnen...

Zuerst ging es nach Taormina, einem süßem kleinen Städtchen an der Küste. Vor allem die letzte Stunde auf dem Weg dorthin war schon ein Highlight:

   

 

Leider aber natürlich vollkommen überfüllt mit Touristen... Naja. Wie das halt so ist. Nach 3 Stunden Aufenthalt ging es auf jeden Fall weiter, ungefähr 1 Stunde Busfahrt, zu einem kleinen Ort am Fuße des Ätna um ein bisschen Limoncello zu probieren... Total unnötig der Halt, aber man will ja was verkaufen :D.

Danach ging es dann hoch zum Ätna, bzw zu einigen Kratern... da der Ätna aktiv ist und alle paar Tage ausbricht, so auch am Freitag, kommt man zu den aktiven Teilen leider nicht... Lava gucken ist also eher nicht drin :(.

Nach zwei Stunden ging es dann auch schon wieder zur Fähre... Nach nochmal 2:20 Busfahrt :D. Die Aussicht auf Valletta bei Nacht war für alle die nicht geschlafen haben auch nochmal ganz schön :).

 

Am Samstag war ich dann ein bisschen alleine unterwegs, bevor ich dann mittags beschlossen habe den Tag lieber nix mehr zu machen... Der Schlafmangel kam dann doch durch.

Vorher bin ich aber noch ein bisschen über alte Fortanlagen geklettert... Der Zipfel östlich von Valletta hatte es mir schon lange angetan. Da die Idee aber bei Michi keine große Begeisterung ausgelöst hatte habe ich dann die Gunst der Stunde genutzt.

Und ich muss sagen: Es war mega warm, aber außer mir waren vllt 2 oder 3 Leute da, NIEMAND lag am Wasser und ich hatte viel Spaß und eine tolle Aussicht. Absoluter Geheimtipp für den Strand bzw Felsentag ohne 5000 Menschen um einen rum... und auch um ein bisschen alte Gemäuer zu erkunden. Leider kann man nicht das ganze alte Fort angucken, da es an Filmcrews vermietet wird... Aber ich war zufrieden :)

 

Abends saßen wir dann zu viert (Julia, Marcel, Michi und ich) noch ein bisschen in Sliema am Wasser und haben ein Bierchen getrunken, aber so richtig gut war das Wetter nicht... Sonntag war es etwas besser, aber nachts kam dann der Regen und Montag war mal wieder Weltuntergang... Spontan 10 Grad kälter und die Straßen haben sich wieder in reißende Flüsse verwandelt. Ein Traum! 

Auf dieser Seite werden lediglich die 5 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.